1. Startseite
  2. Über uns
  3. News
  4. Aktionen
  5. Wir und unsere Patenkinder
  6. Besuche
  7. Unsere Projekte
  8. Presse
  9. Über Plan
  10. Kontakt
Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem Plan Newsletter.

Jetzt anmelden Jetzt anmelden
 
Sinnvoll schenken

Schenken Sie ein Stück Hoffnung und bereiten Sie gleich doppelt Freude.

Jetzt schenken Jetzt schenken
 

2. Patentreffen am 12.11.2013 im Haus des Buches

Am 12. November lud die Aktionsgruppe Leipzig aus Anlass ihres fünfjährigen Bestehens zum 2.Patentreffen in das Cafe des Hauses des Buches ein.

kleinDSCI0018In der Eingangshalle stand eine Landkarte, auf der die Paten das Land markieren konnten, in dem ihr Patenkind wohnt. Man bekam damit einen guten Überblick über die Länder, aus denen die Patenkinder der anwesenden Paten stammten. Gezielt konnte nach Gesprächspartnern gesucht werden.

Um die Opfer des Taifuns Haiyan auf denkleinP1010740 Philippinen zu unterstützen hatten wir für unsere Gäste eine Tombola vorbereitet und die Gewinne auf den Tischen neben der Landkarte aufgebaut. Unter dem Motto „Jedes dritte Los gewinnt“ griff jeder Besucher mindestens einmal in den Lostopf.

Unser Patentreffen bestand aus zwei Teilen: Fünf Jahre Aktionsgruppe Leipzig und der Besuch von Plan-Projekten in Bolivien und Peru.

kleinDSCI0024Karola Ordnung, die Ansprechpartnerin der Aktionsgruppe, ließ während einer Power-Point-Präsentation  die vergangenen Jahre Revue passieren. An Hand einiger Fotos und Daten wurden die Aktivitäten, Projekte und Spendeneinnahmen dargestellt. Zum Abschluss des ersten Teils der Veranstaltung wurde an die Paten die Bitte um Unterstützung herangetragen.

Frau Hocke-Klotsche, eine Patin aus Dresden, hatte sich auf dem Patentreffen im Mai in Dresden angeboten, vor Interessierten über ihre Reise mit dem Plan-Stiftungszentrum nach Bolivien und Peru zu berichten. Wir haben dieses AngebokleinP1010746t sehr gern angenommen.

Sehr emotional berichtete Frau Hocke-Klotsche über ihre Eindrücke während der Reise und dem Besuch von Projekten. Zur Veranschaulichung hatte sie ein paar Gastgeschenke mitgebracht, die von allen neugierig bestaunt wurden. Nach dem Vortrag gab es noch viele interessante Fragen, die gern beantwortet wurden. Mit Paten, die Patenkinder in Bolivien und Peru haben, wurden nach dem offiziellen Teil noch intensive Gespräche geführt.

Natürlich haben wir die Gelegenheit ergriffen, die Paten zu Spenden für die Philippinen aufzurufen. So kam insgesamt ein Betrag von 611,81 € zusammen, 275 € von den Paten, 336,81 € von der Aktionsgruppe. Ein toller Erfolg!