1. Startseite
  2. Über uns
  3. News
  4. Aktionen
  5. Wir und unsere Patenkinder
  6. Besuche
  7. Unsere Projekte
  8. Presse
  9. Über Plan
  10. Kontakt
Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden mit unserem Plan Newsletter.

Jetzt anmelden Jetzt anmelden
 
Sinnvoll schenken

Schenken Sie ein Stück Hoffnung und bereiten Sie gleich doppelt Freude.

Jetzt schenken Jetzt schenken
 

Benefizveranstaltung am 7. Oktober 2012 zum 1. Welt-Mädchentag

Um die Aufmerksamkeit der Leipziger und ihrer Gäste auf unsere Veranstaltung am frühen Abend zu lenken, nutzten wir den Vormittag und schmückten die Alte Börse. Auf vielen Fotos, die Alte Börse und das Goethedenkmal davor sind Bestandteil des Stadtrundgangs, werden Plan-Plakate, Luftballons in pink und der Aufsteller mit dem Poster zum Welt-Mädchentag zu sehen sein.                                                     
Die Benefizveranstaltung aus Anlass des ersten Welt-Mädchentages war einfach toll!

Das war die Meinung aller anwesenden Personen, die uns für unser großes Engagement dankten. Und wir danken natürlich besonders den Künstlern, die den Abend gestaltet haben.

Unsere Moderatorin

Im Vorfeld der Veranstaltung haben wir die Plan-Paten, deren E-Mail-Adressen uns bekannt sind, um Unterstützung auf unterschiedlichen Gebieten gebeten. Gemeldet haben sich zwei Patinnen. Die Moderation der Veranstaltung übernahm die Patin Ute Ressler.

Dadurch wurden die Mitglieder der Aktionsgruppe entlastet, konnten sich um organisatorische Dinge kümmern und hatten mehr Zeit, auf  Fragen der Gäste zu antworten und über Plan-Projekte zu informieren. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für die großartige Unterstützung.

Stephan König am Klavier

Besonders stolz waren wir, dass Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan Deutschland, als Gast an unserer Veranstaltung  teilnahm. In einer sehr emotionalen Rede machte sie die Zuhörer mit dem Anliegen „Welt-Mädchentag“ und der „Because I am a Girl“ -Kampagne bekannt.

Wir konnten den Schauspieler Dieter Bellmann gewinnen, aus dem Buch von Henning Mankell „Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt“ zu lesen. Und das tat er sehr gefühlvoll und ausdrucksstark.

Musikalisch begleitet wurde er dabei von Stephan König am Klavier, der seine eigenen Kompositionen spielte.

Dieser Teil der Veranstaltung war sehr bewegend und eindrucksvoll.

Der Wein schmeckt

Interessante Gespräche

Pausenversorgung

Feine Brezel

Es folgte eine Pause, in der Zeit für Gespräche untereinander, ein Glas Wasser, Schorle oder Wein und eine Brezel war. Die Besucher konnten sich umschauen, über unsere Projekte informieren und dafür spenden.

Im Foyer der Alten Börse wurden zwei Holzschnittdrucke in der Größe 40 cm x 120 cm ausgestellt. Der Holzschnitt wurden 2007 von Pauline Müller, damals 13 –jährig, angefertigt. Christl Maria Göthner, Malerin, Grafikerin und ebenfalls Plan-Patin, hatte die Holzschnitte im Connewitzer Werk II auf Leinen gedruckt und auf Keilrahmen gespannt. Dafür herzlichen Dank. Diese Drucke konnten von den anwesenden Gästen für 100 € gekauft werden.

Holzschnittdruck

Unser Spendenglas füllte sich langsam und als dann noch eine Patin mit einer Spende von 500 € kam, waren wir einfach sprachlos. In Vorbereitung unserer Veranstaltung hatten wir schon von vier kleinen Firmen Spenden in Höhe von 800 € erhalten und konnten auch einige Sponsoren gewinnen.

Der Erlös unserer Veranstaltung, die Spenden und der Erlös der Holzschnittdrucke sollen in das Projekt „Berufliche Perspektiven eröffnen“ für Mädchen im Alter von 15 bis 24 Jahren in Sambia fließen.

Alles bereit

Voll in Aktion

Nach der Pause spielte das SAXonia-Quartett, vier Saxophonistinnen Sie präsentierten auf hohem Niveau ein Repertoire aus Swing, Jazz und Filmmusik. Es gelang einem kaum, ruhig auf dem Stuhl zu sitzen. Dass es allen gefallen hat, merkte man am Applaus.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Künstlern bedanken, die den Abend gestaltet haben. Besonders noch einmal bei Dieter Bellmann und Stephan König, die auf ihre Gage verzichteten.

Bedauerlich an dem Abend war nur, dass nicht so viele Zuhörer kamen, wie wir erwartet hatten. Die Alte Börse, in die knapp 200 Leute passen, war nicht einmal zur Hälfte gefüllt.

Umso glücklicher sind wir über das das Ergebnis des Abends, das sich sehen lassen kann:

1500 € konnten als Spenden an Plan weitergegeben werden. Dafür möchten wir uns recht herzlich bei den Spendern bedanken:

Agentur affairs Leipzig

TEAM brenner Personalkonzepte GmbH

Weingut Ellermann-Spiegel (Pfalz)

Psychotherapeutische Praxis Katrin Georgieff

In Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltung haben wir Unterstützung von Sponsoren erhalten, bei denen wir uns ebenfalls recht herzlich bedanken möchten:

Stadt Leipzig Referat für Gleichstellung von Frau und Mann

Vermögensberatung Select

Buchhandlung an der Thomaskirche

Bäckerei Schäfers Filiale Gohliser Str. 28

CSPICE Catering

Leib und Seele Dienst am Gast GmbH

Ein weiterer Spendenbetrag von 665,30 € kommt durch den Verkauf von 6 Holzschnittdrucken und den Spenden in unserem Glas zusammen. Dieser fließt ebenfalls in das Projekt „Berufliche Perspektiven eröffnen“.

Noch ein Hinweis. Es stehen noch zwei Holzschnittdrucke zum Verkauf bereit. Wenn Sie also Interesse haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.