Sabrina

Ich bin Patin seit: 2014

Warum bin ich bei Plan Patin geworden? Plan ermöglicht in den Programmgebieten Hilfe zur Selbsthilfe. Ich finde es toll, dass die Familien vor Ort nicht bevormundet werden, sondern Unterstützung erhalten, um ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Kinder gelegt, die so die Erfahrung machen, dass sie ein wichtiger Teil der Gesellschaft sind und ihre Belange ernst genommen werden.

Warum bin ich in einer Aktionsgruppe tätig? Ich finde es schön, sich mit anderen Paten auszutauschen und Plan International und seine vielfältigen Projekte Interessierten näher zu bringen.

Ich bin in der AG seit: 2020

 

Name Patenkind: Janet

Herkunftsland: Kenia

Wie mein Patenkind lebt: Janet lebt zusammen mit ihren vier Schwestern und ihren Eltern in einem Haus aus Bambus und Lehm mit einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern und einem Fußboden aus Erde. Die Familie nutzt Holz zum Kochen und bezieht ihr Wasser größtenteils aus einer öffentlichen Wasserleitung. Sie benutzt eine Grubenlatrine. Die nächste Gesundheitseinrichtung ist weniger als eine Stunde entfernt.

Was Plan im Programmgebiet macht: Plan International arbeitet seit 1995 in dem Gebiet Kilifi, das im Osten Kenias am Indischen Ozean liegt, und hat seitdem einige Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Kinderschutz und einkommenssteigernde Aktivitäten durchgeführt.

Plan hat die folgenden Schwerpunkte für die nächsten Jahre festgelegt:

  • Beteiligung von Kindern an Entscheidungen an Schulen fördern

  • Gründung von Spar- und Kreditgruppen in den Dörfern fördern, um das Einkommen auf Haushaltsebene zu stärken

  • Kampagnen zu Hygiene und Sanitäranlagen ausbauen und verbesserte Hygienebedingungen in den Dörfern sicherstellen

  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Partnern, um ein sicheres Lernumfeld sicherzustellen